Arbeitskreis Kultur/ Weltsicht

Die kulturelle Dimension der Nachhaltigkeit steht im Verständnis von GEN für die „Weltsicht“. Ökodörfer streben an, vielfältige Kulturen aufzubauen oder wiederzubeleben, die Menschen dabei unterstützen sich selbst zu ermächtigen und füreinander, ihre Gemeinschaften und die Welt einzustehen. Viele Gemeinschaften engagieren sich aktiv für Methoden, die Menschen ermutigen, sich tief miteinander, sich selbst und der Welt verbunden zu fühlen. Feiern, Kunst, Tanz und andere Formen des kreativen Ausdrucks sind wesentliche Bestandteile des Gemeinschaftslebens. Die meisten Gemeinschaften entwickeln ihre ureigene Art und Weise, über das Leben – sowie alle Lebewesen und Systeme, die es erhalten – zu sprechen, sich mit ihm zu verbinden, es zu respektieren und zu fördern.

Wichtige Bereiche innerhalb dieser Dimension sind die Verbindung zu einem höheren Sinn im Leben, die Förderung von Achtsamkeit und persönlicher Entwicklung, der Respekt vor kulturellen Traditionen, die die menschliche Würde achten, das Engagement für den Schutz von Natur und Gemeinschaft, das Feiern von Leben und Vielfalt durch die Kunst, sowie die Rückverbindung zur Natur und einer ressourcenschonenden Lebensweise.

Der AK Kultur von GEN D stellt sich vor:

Im AK Kultur sind momentan 10 Menschen aus folgenden Gemeinschaften: Schloss Tempelhof, Lebensbogen, Nature Community, Villa Lacomuna, Lebensgarten Steyerberg, Sulzbrunn, Schloss Blumenthal und Ökodorf 7Linden.

Idee und Ziel ist es, Ansprechpartner für Kultur in allen bestehenden Gemeinschaftsdörfern zu etablieren, um sich über „Kunst & Kultur in Gemeinschaft“ auszutauschen, neue Aspekte & Impulse zu kreieren, sich zu beraten und zu unterstützen und das Bewusstsein der Kraft künstlerischer Räume zu stärken.

Die Idee einer „Kunst- und Kulturkarawane“ durch die Gemeinschaften wurde bereits geboren. Ein Kulturpool soll geschaffen werden, auf den jeder bei Bedarf zugreifen kann. Angedacht ist zudem ein Kulturfestival.

Als Delegierte des AK Kultur haben sich Sancho Dieter Federlein (7 Linden) und Karin Magnus (Nature Community / Ideen & Fragen an: karin.magnus@ nature-community.de) zur Verfügung gestellt.