Poetische Texte aus den GEN Gemeinschaften

Autor: Claus Reimers

Die GEN Treffen sind informativ, bildend, kuschelig, haben einen vernetzenden Charakter und stärken den Zusammenhalt der Gemeinschaften – und sind kreativ! In Sulzbrunn 2018 fanden sich die Künstler der Gemeinschaften und spannen die Idee zu einem Projekt: ein Buch mit poetischen Texten aus GEN Gemeinschaften herauszugeben. Angeregt durch die künstlerisch-kreativen Ausdrucksformen, die wesentlichen Elemente unserer GEN-Treffen am jeweils letzten Abend bei einer offenen Bühne mit Liedern, Texten und Theatersketchen, hatte Nora aus der Gemeinschaft „Am Windberg“ den Impuls, darüber ein Buch zu machen und eingeladen, Gedichte und Kunstwerke zu schicken.

Gesagt, getan: Claus und Maria aus der Gemeinschaft Schloss Tempelhof übernahmen Durchsicht, Auswahl und Bearbeitung der eingesandten Texte. 38 Autoren aus 11 Gemeinschaften haben Poetisches geschickt, 65 Texte wurden ausgewählt und ergaben die Kapitelstruktur:

I. Ich
II. Du
III. Wir
IV. Es

Im Anhang des Buches findet sich Biografisches zu den Autoren, ein Infoteil zu GEN (von Luisa von NextGen) und eine Deutschland-Übersichtskarte und Kontaktdaten der GEN Gemeinschaften (von Matthias, Lebensgarten Steyerberg).

Auf dem Weg zum Werk darf das Kreativteam lernen, mit Druckereien zu arbeiten, erfahren, was es bei der Erstellung von Druckvorlagen zu beachten gibt, welche Vor- und Nachteile sich bei welchen Druckmöglichkeiten ergeben, welche Papierqualitäten möglich sind, was bei der Umschlaggestaltung zu beachten ist usw. Und natürlich, was unterschiedliche Auflagen im Druck kosten.

So experimentieren wir mit Auflage, Finanzierungsmöglichkeiten und Vertrieb: Sobald wir das Handwerkliche bewältigt haben und in etwa den Preis für ein Buch wissen, werden wir in den Gemeinschaften anfragen, wer wie viele Exemplare vorab bestellen möchte. Ein anderer Weg wäre, im Vorhinein Spenden einzuholen, um entspannt drucken zu können. Oder wir finden einen Verlag, der Interesse hat. Es ist noch nicht entschieden…

Summa summarum bleibt einiges zu tun, und wir hoffen, das Buch zum GEN Frühjahrstreffen 2021 vorstellen zu können: Parallel ist eine Ausstellung von Bildwerken aus den Gemeinschaften geplant. Freut euch drauf!

PS: Wer bezüglich Buchdruck und Gestaltung Erfahrung, sonstige Ideen und Impulse hat, uns Rat oder entsprechende Kontakte geben kann, schreibt bitte per Email an clausreimers@web.de.