Leben in zukunftsfähigen Dörfern I+II

Lernorte für morGEN

Ein Projekt von GEN Deutschland

Das Projekt

Eine auf konstantes Wachstum ausgelegte Ökonomie, eine kontinuierliche Intensivierung der Landwirtschaft sowie der demografische Wandel haben den ländlichen Regionen Deutschlands in den letzten Jahrzehnten viele Probleme gebracht. „Das Land“ zeigt häufig eine leblose Kulturlandschaft, Leerstand in den Dörfern, mangelndes Angebot an Arbeitsplätzen, kaum bis keine Mobilitäts- und Versorgungsinfrastruktur sowie eine alternde Bevölkerung und hohe Abwanderung in die Städte. Die Betroffenheit über diese Situation war der Ausgangspunkt für Überlegungen, diesen Fehlentwicklungen entgegenzuwirken und Menschen vor Ort und ihren Gemeinschaftssinn zu stärken.

Ausgangssituation

Idee: Bewegungen für eine erstarkte Dorf- und Regionalentwicklung. Umsetzung: Kooperationen von Ökodörfern mit traditionellen Dörfern. Aufwind: Das Umweltbundesamt finanziert ein Projekt für den dörflichen Austausch zu Nachhaltigkeitsthemen, einen Experimentierraum für zukunftsfähige Aktionen.

Mehr erfahren

Vorhaben

In Dorftandems tüfteln Bürger*innen über zwei Jahre lang an möglichen Zukunftsbildern des Dorfes, kreieren Denkräume, fragen nach Lösungen, suchen und fanden Antworten für neue Formate der nachhaltigen Dorfbeteiligung und dörflichen Selbstverwaltung.

Mehr erfahren

Ziele

Das Dorf will belebt, gestärkt und beschäftigt sein. Vielerorts machen sich die Menschen stark für Skizzen einer nachhaltige Dorfentwicklung und Umsetzung dieser Bilder in konkrete Aktionen und Nachhaltigkeitspläne.

Mehr erfahren

Ablauf

Versammlungen, Workshops, Seminare, Spaziergänge, Lagerfeuer… Unterschiedliche Formen der gemeinsamen Arbeit und verschiedenste Ideen eines gemeinsamen WIRs entwicklen viele Lösungen auf dem diffusen Weg der Wandlung der Dörfer.

Mehr erfahren

Kooperationen

Unterschiedliche traditionelle und Ökodörfer begeben sich auf die gemeinsame Reise in eine nachhaltige Zukunft und Entwicklung des ländlichen Raumes. Ungewöhnliche Partnerschaften erzeugen Aha-Momente und erfreuliche Veränderungen.

Mehr erfahren

Dieses Projekt wurde gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autor*innen und Autoren.