Leben in zukunftsfähigen Dörfern I+II

Lernorte für morGEN

Ein Projekt von GEN Deutschland

Ablauf

Die beiden Projektphasen I und II unterscheiden sich hinsichtlich des Inhalts und der Vorgehensweise.

Übersicht der Phasen

Projektphase I

  • Informationsveranstaltung und Dorfauswahl (März – Mai 2017)
  • Auftaktveranstaltung im Juni 2017
  • Bestandsaufnahme/Nachhaltigkeitsgutachten (Juni-November 2017)
  • Aktionspläne (Dezember 2017 – Juli 2018)
  • Methodenworkshop im März 2018
  • Internationale Vorstellung des Projekts im Juli 2018
  • Reflektion (August – September 2018)
  • Abschlusskonferenz im September 2018

Projektphase II

  • Arbeitsphase 1 (Mai 2019 – Oktober 2019) in den Dorfkooperationen
    • Auftakt- und Vernetzungsveranstaltung Mai 2019 der Dörfer und Teammitglieder
    • Teilnahme am GEN-Netzwerktreffen im Frühjahr 2019
    • Zwischentreffen im Oktober 2019
  • Arbeitsphase 2 (Oktober 2019 – November 2020) in den Dorfkooperationen
    • Vernetzungstagung März 2020 im Ökodorf Lebensbogen, bei Kassel
  • Erstellung (Mai 2019 – Januar 2012) und Einführung (Juni 2020) der Internetplattform „Lernorten für morGEN. Gemeinschaft. Erfahrung. Nachhaltigkeit.“
  • Geplante Abschlusskonferenz im November 2020 in Berlin mit Projektteam-Treffen mit Teilnehmer*innen aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft

Detaillierter Projektablauf Phase I

1) März – Mai 2017: Informationsveranstaltung und Dorfauswahl

  • Beratung, ggf. Beschluss/Antragstellung zur Projektteilnahme innerhalb der Dörfer
  • Auswahl einer Dorfgemeinschaft als Kooperationspartner
  • Bildung von Dorfteams

Download | Projektflyer I

3) Juni – November 2017: Bestandsaufnahme/Nachhaltigkeitsgutachten

  • Auftakt-Workshop: qualitative und quantitative Analyse der Ausgangssituation in den vier Nachhaltigkeitsdimensionen (mandala) für alle beteiligten Projektpartner*innen
  • Vergleichende Auswertung der 10 Nachhaltigkeitsgutachten aus den Dörfern

Download | Präsentation der Zwischenergebnisse „Leben in zukunftsfähigen Dörfern I“

4) Dezember 2017 – Juli 2018: Aktionspläne

  • Beteiligungsprozess in den Dorfgemeinschaften, Erarbeitung gemeinsamer Absichten und konkreter Umsetzungsschritte in einem Nachhaltigkeitsplan (Flegessen, Seebergen, Ziegenhagen, Hülen)
  • Abstimmung gemeinsam getragener Vorgehensweise in den Dörfern und Einbeziehung lokaler Akteur*innen

5) März 2018: Methodenworkshop (Methodenwerkzeuge Clips)

  • Durchführung von Nachhaltigkeitsplänen für Modellprojekte durch dreitägigen Methodenworkshop in Ziegenhagen
  • Übungen und Methoden zu den fünf Nachhaltigkeitsdimensionen (Mandala)
  • Ebenen der Entwicklung von gemeinschaftlichen Projekten von CLIPS (Gemeinschaftsbildende Methoden) und Beispiele aus dem Werkzeugkoffer der Ökodörfer

Download | Forscher*innen-Workshop „Leben in zukunftsfähigen Dörfern I“

6) Juli 2018: Internationale Vorstellung des Projekts

  • Projektpräsentation auf der GEN-Europe Konferenz in Lillerou, Estland

Download | Präsentation beim GEN Europe-Treffen in Lillerou, Estland (engl.)

7) August – September 2018: Reflektion

  • Erfahrungsberichte und gemeinsame Reflektion aller Projektbeteiligten
  • Vergleichende Analyse der erarbeiteten Nachhaltigkeitspläne (Flegessen, Hülen, Lindstedt, Seeberg, Ziegenhagen)
  • Vorbereitung für Integration der Nachhaltigkeitspläne in übergeordnete Planungsebenen

Download | Nachhaltigskeitsevaluations-Zwischenstand

8) September 2018: Abschlusskonferenz

Detaillierter Projektablauf Phase II

 

1) Mai 2019: Auftaktveranstaltung

  • Fortsetzung bereits bestehender Dorfkooperationen und Start neuer Kooperationen mit Workshops zu Methoden und Ergebnissen der Phase I (Flyer)
  • Recherche und übersichtliche Darstellung aller bestehenden Seminar- und Workshop-Angebote des GEN-Netzwerks für die Bildungsplattform „Lernorte für morGEN“
  • Kontaktaufnahme und Vernetzung mit anderen Projekten und Initiativen für gemeinsame nachhaltigkeitsorientierte Aktivitäten
  • überregionale Kampagne für eine nachhaltige Regional- und Dorfentwicklung

2) Mai 2019: Vernetzungstreffen der Dörfer und Teammitglieder

3) Juni 2019: Teilnahme am GEN-Netzwerktreffen

4) Januar 2020: Teilnahme am Zukunftsforum Ländliche Entwicklung ( Projektteam-Treffen)

6) Mai 2019 – Januar 2012 Erstellung und Einführung (Juni 2020) der Internetplattform „Lernorten für morGEN. Gemeinschaft. Erfahrung. Nachhaltigkeit.“

5) April 2020 – März 2021: Arbeitsphase in den Dorfkooperationen

7) März 2020: Vernetzungstagung „mit Kooperation zum Erfolg“ im Ökodorf Lebensbogen/bei Kassel (Programm/Einladung)

8) Juni 2020: geplant: Projektvorstellung am GEN Netzwerktreffen im Ökodorf Sieben Linden

9) August 2020: Projektvorstellung auf Kongress „Zukunft für alle“ in Leipzig

10) November 2020: Abschlusskonferenz in Berlin mit Teilnehmer*innen aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft aus dem Bereich der nachhaltigen Dorf- und Regionalentwicklung

Dieses Projekt wurde gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autor*innen und Autoren.